Balthasar Baumgartner

REGIONALKIRCHENMUSIKER FÜR DAS DEKANAT EMSLAND-MITTE
GESCHÄFTSFÜHRER KIRCHENMUSIKSEMINAR MEPPEN

Kontakt

Widukindstr. 29
49716 Meppen
05931 847702
05931 4966078
baumgartner@propstei-meppen.de

Balthasar Baumgartner erhielt seinen ersten Klavier- und Orgelunterricht in Rosenheim. Während seiner Schulzeit war er Jungstudent bei Elisabeth Ullmann an der Universität „Mozarteum” Salzburg. Von 2004 an studierte er kath. Kirchenmusik und Orgel an der Hochschule für Musik und Theater München (Orgel bei Harald Feller, Improvisation bei Wolfgang Hörlin, Chorleitung bei Michael Gläser). Im Juni 2010 schloss er seine Studien an der Münchener Musikhochschule mit dem Meisterklassendiplom in Orgel ab. Beim Regensburger Domorganisten Franz-Josef Stoiber und Tomasz Adam Nowak in Münster besuchte er zusätzlich Kurse in Orgelimprovisation.

Baumgartner war Stipendiat von „Yehudi Menuhin Live Music Now”. Ausgezeichnet wurde er unter anderem beim Deutschen Musikwettbewerb in Bonn, dem August-Everding-Musikwettbewerb in München und dem Canadian International Organ Competition in Montréal. 2010 gewann er den 1. Preis sowie den Sonderpreis für Neue Musik beim Internationalen Mainzer Orgelwettbewerb. Er wurde für sein Orgelspiel von so rennomierten Organisten wie Guy Bovet, Ben van Oosten, Jon Laukvik, Jaques van Oortmerssen, Hans Fagius, Kay Johannsen, Susan Landale, Edgar Krapp, Martin Haselböck, Klemens Schnorr, Hans-Jürgen Kaiser, Gerhard Gnann, Thomas Trotter, Emmanuel le Divellec, Thierry Mechler oder Daniel Zaretsky ausgezeichnet.

Von 2009 bis 2011 war er als musikalischer Assistent bei der Kölner Dommusik schwerpunktmäßig für den Mädchenchor am Kölner Dom (Leitung: Oliver Sperling) in Stimmbildung und Chorarbeit tätig und erhielt dort weitere Anregungen vom Kölner Domorganisten Winfried Bönig.

Seit November 2011 ist er Kirchenmusiker an der Propsteikirche St. Vitus in Meppen sowie Regionalkantor für das Dekanat Emsland-Mitte. An der Propsteikirche leitet er den Propsteichor sowie die Gregorianikschola und den Kinderchor St. Vitus. Zudem leitet er den Städt. Musikverein Meppen und – gemeinsam mit seiner Kollegin Frauke Sparfeldt – den Kammerchor Emsland. Mit verschiedenen Ensembles gelangten so in den vergangenen Jahren u.a. Händels Messias, Bachs Weihnachtsoratorium (Kantaten 1-6), die Oratorien Elias und Paulus von Felix Mendelssohn-Bartholdy, das Requiem von W.A. Mozart, Beethovens 9. Sinfonie und Ein Deutsches Requiem von Johannes Brahms zur Aufführung.

Er ist Geschäftsführer des Kirchenmusikseminars Meppen (C-Ausbildung) und unterrichtet dort die Fächer Gregorianik/dt. Liturgiegesang und Musikgeschichte. Konzerte führten ihn in den vergangen Jahren u.a. in die Domkirchen von Köln, Aachen, Paderborn, Fulda, Osnabrück, den Altenberger Dom, die Essener Philharmonie und die Stadtkirche Bad Cannstatt/Stuttgart.