Stephan Braun

REGIONALKIRCHENMUSIKER FÜR DAS DEKANAT BENTHEIM

Kontakt

Im Wiesengrund 4
48531 Nordhorn
05921 7122466
kantorbraun@t-online.de

Stephan Braun wurde 1968 in Landau/Pfalz geboren. In einem musikalischen Elternhaus aufgewachsen erhielt er mit acht Jahren ersten Klavierunterricht. Weitere Ausbildungen in den Instrumenten Querflöte, Posaune und Tuba erfolgten an der Kreismusikschule Germersheim. Eine Ausbildung zum nebenamtlichen Kirchenmusiker erfolgte im Rahmen der C-Ausbildung am Bischöflichen Kirchenmusikalischen Institut des Bistums Speyer.

Nach Abitur und Wehrdienst beim Musikkorps der Bundeswehr studierte er von 1989 bis 1996 Kath. Kirchenmusik an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und legte dort das staatl. B- und A-Examen in Kath. Kirchenmusik ab. Ein Diplomstudium in den Fächern Gesang und Dirigieren schloss sich an. Meisterkurse in Orgel, Chorleitung und Gesang ergänzen die Hochschulausbildung. Kirchenmusikalische und musikpädagogische Tätigkeit in der Südpfalz und Mainz sowie Musikassistenz am Speyerer Dom nahm Stephan Braun während der Studienzeit wahr.

Von Oktober 1999 bis Februar 2003 war er Seelsorgebereichs-Kirchenmusiker im Dekanat Neuss-Nord mit Dienstsitz an der Kath. Kirchengemeinde St. Martinus Kaarst im Erzbistum Köln. Dort gründete er zwei Konzertreihen und betätigte sich als Musikpädagoge und Chorleiter im Kreis Neuss. Darüber hinaus setzte er sich für einen Orgelneubau in St. Martinus ein. Von 2003 bis 2005 war Stephan Braun Chordirektor an der Marienbasilika im Wallfahrtsort Kevelaer. Dort oblag ihm die Leitung der Vokal- und Instrumentalgruppen mit rund 200 aktiven Mitgliedern. Zusammen mit dem Basilikaorganisten Elmar Lehnen oblag ihm die künstlerische Leitung der weit beachteten Basilikakonzerte.

Seit 2005 ist er Regionalkantor im Bistum Osnabrück mit Dienstsitz an St. Augustinus in Nordhorn. Neben der Betreuung der verschiedenen Chorgruppen und Orgelspiel an St. Augustinus und St. Josef ist er in der C-Ausbildung für Kirchenmusiker des Bistums tätig. Weiterhin ist er Dozent bei verschiedenen kirchenmusikalischen Fortbildungen des Bistum. Seit Januar 2008 leitet er das Vokalensemble Frenswegen.