Veranstaltungsort

Dom St. Peter Osnabrück
Große Domsfreiheit, 49074 Osnabrück
Kategorie

Mehr Informationen

Mehr lesen

Datum

Mittwoch, 20. Mrz 2019

Uhrzeit

20:15

Kostenbeitrag

€ 8.-

Osnabrücker Domorgelmusiken Nr. 2

Ioanna Solomonidou spielt:

 

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847)

Sonate über den Choral „Vater unser im Himmelreich“ op. 65 d-Moll:

Choral und Variationen (andante sostenuto – allegro molto)

Fuge

Andante

 

Johannes Brahms (1833-1897)

Choralvorspiel „O Traurigkeit, o Herzeleid“, op. 122/8

 

Mikael Tariverdiev (*in Tbilisi, Georgien, gest. 1996)

Basso Ostinato aus dem Orgelkonzert Nr. 2, op. 93

 

Johannes Brahms

Choralvorspiel „Herzlich tut mich verlangen“, op. 122/10

 

Julius Reubke (1834-1858)

Sonate c-Moll über den 94. Psalm

Grave-Larghetto

Allegro con fuoco

Adagio-Lento

Allegro (Fuge) allegro assai

 

 

Ioanna Solomonidou wurde in einer Musikerfamilie in Almaty, Kasachstan geboren. 1990 zog die ganze Familie nach Thessaloniki. Dort besuchte sie das “Moderne Konservatorium”. 2005 beendete sie ihr erstes Musikstudium mit Auszeichnung (Hauptfach Klavier).

Von 2005 bis 2011 studierte sie am Kasachischen Nationalen Konservatorium in Almaty und schloss mit Auszeichnung als “Master in Organ Performance” ab.

Das Orgelstudium führte sie 2011 nach Deutschland an die MHS Stuttgart (Orgel bei Ludger Lohmann). 2013 schloss sie mit dem “Master of Music” ab. 2016 folgte der Abschluss mit dem Konzertexamen mit Auszeichnung.

Ioanna erhielt mehrere Preise und Auszeichnungen in verschiedenen Klavier- und Orgelwettbewerben und hat mit unterschiedlichen Orchestern gespielt. Sie ist heute als Solo- und Kammermusikorganistin und Korrepetitorin tätig und konzertiert in vielen Ländern tätig. Sie ist heute Organistin in der Klosterkirche Denkendorf tätig.

 

Kein Vorverkauf, nur Abendkasse!

Kostenbeitrag einheitlich € 8.-, Familienpreis (Eltern mit Kindern) 14.-. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Sorry, the comment form is closed at this time.